Philosophie

natalie_profil

NATALIE GALITSKI

Hallo ich bin Natalie Galitski und heiße dich hier auf meiner Seite willkommen.

Ich bin diplomierte Ballettpädagogin, Tänzerin mit langjähriger Bühnenerfahrung und seit 2008 nun Inhaberin und Leiterin Ballettschule Dance and Soul ????

Seit meiner Kindheit hatte ich immer schon den Traum auf einer großen Bühne zu stehen und zu Tanzen.
Diesen Traum habe ich mir, mit der richtigen Ausbildung und durch meinen Fleiß, Disziplin und meine Liebe zum Tanz, 14 Jahre lang als professionelle Balletttänzerin und Solistin in verschiedenen Theatern Deutschlands und Österreich erfüllt.

Nach Beendigung meiner aktiven Tänzer-Karriere, habe ich nun hier in meiner Heimatstadt München meinen zweiten Traum erfüllt
… und meine eigene Ballettschule eröffnet.

Dance and Soul – tanzen mit Körper und Seele!

Mit viel Liebe, Aufmerksamkeit, Achsamkeit, anatomisch korrekter Ausbildung und pädagoschischem Hintergrund unterrichte ich Kinder ab 4 Jahren, aber auch Erwachsene nach der russischen langbewährten Waganowa-Unterrrichtsmethode.
Als Jazz-, Musical – und Ballettpädagogin möchte ich meinen Schülern, jung und alt, außerdem beibringen selbstbewusster zu werden, sich auf der Bühne und im Leben gut zu präsentieren, aus sich heraus zu gehen, um sich – mit viel Spaß und Freude – selbst immer neu zu entdecken.


Ballett tut dem ganzen Körper gut und macht auch mich immer noch glücklich.
Wolltest du auch schon immer Tanzen?
Dann bist du hier richtig!! … und sicher nicht zu alt!
Neu- oder Wiedereinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen.
Meine älteste Ballettschülerin ist derzeit 69 Jahre 🙂

Mittlerweile habe ich viele tolle professionelle Lehrer/ Innen in meinem Team, die den Unterricht in meiner Schule, mit ihrem Fachwissen und ihrer Liebe zum Tanz erweitern.

Dies ist vor allem an unseren Aufführungen, die jedes Jahr stattfinden gut zu erkennen.



Hier mein Lebenslauf ????

Tänzerische Ausbildung

  • 9/1980 bis 7/1990 Ballettunterricht in verschiedenen Ballettschulen in München
  • 9/1990 bis 7/1991 Ballett-Unterricht, Modern Dance und Choreographie in New Mexico, USA
  • 9/91 bis 9/94 Ausbildung zum Bühnentänzer und Tanzpädagogen im Iwanson Dance Center, München mit Unterricht in Klassischem Ballett, Modern, Jazz, Improvisation, Pädagogik, Anatomie und Choreographie. Diplom: Juli 1994

Berufserfahrung als Ballerina

  • 9/1992 bis 7/1994 Stückverträge im Opernballett der Bayrischen Staatsoper und im Ballett des Gärnterplatztheaters München
  • 9/1994 bis 6/1995 Vertrag am Landestheater Salzburg, Österreich Ballettleitung und Choreographie Peter Breuer „Der Gottgeliebte“
  • 9/1995 bis 7/1996 Vertrag am Landestheater Linz, Österreich Ballettleitung und Choreographie Virgil Stanciou „Pink Floyd – The Wall“
  • 9/1996 bis 7/1997 Vertrag am Stadttheater Regensburg, Deutschland Ballettleitung und Choreographie Dieter Gössler „Sphinx“ ( Solo-Rolle),
  • 09/1994 bis 07/1998 Gastspiele mit Günter Pick ( Ballettdirektor Gärtnerplatztheater), u.a. „ Carmina Burana“Cinderella“ ( als Cinderella), Vernissage Soloauftritt
  • 9/1997 bis 7/1998 Vertrag am Landestheater Linz, Österreich Ballettleitung und Choreographie Virgil Stanciou „ The artist formerly known as Prince“„Spartakus”„Kadettenball“
  • 8/1998 bis 8/2005 Vertrag am Stadttheater Trier, Deutschland Ballettleitung und Choreographie Sergej Volobuyev
  • 9/2005 bis 8/2008 Direktionswechsel Theater Trier Leitung des Tanztheaters und Choreographie Sven Grützmacher

Stadttheater Trier, Solorollen in klassischen und modernen Produktionen:

  • „Der Zauberladen“ – Puppe Janet
  • „Dornröschen“ – Rotkäppchen”
  • „Cinderella“ – Spanisches Solo
  • „Peer Gynt“ – Ingrid, seine Geliebte
  • „Requiem“ – Mozarts Frau (von Birgit Scherzer)
  • „Flamme von Paris“ – Basken-Anführerin
  • „Wash“ – die Nonne
  • „Coppelia“ – Freundin von Coppelia
  • „Romeo und Julia“ – Julias Mutter
  • „Gaite Parisienne“ – Isadora Duncan
  • Musicals:  „West Side Story“ – „ La cage aux follies“ – „Evita“ – „ My fair Lady“ – „ Walzertraum“ , „Jesus Christ Super“ – „ Die Schöne und das klitzekleine Biest“ – „Quo Vadis“
  • „Brel – Le grand Jacques“
  • „Judas – Bin ich`s”
  • „Giselle“
  • Musical „Paradise of Pain“ von Franz Nimsgern, Choregraphie Barbara Tartaglia

Freie Szene als Tänzerin

  • 07/2000 „Diana und Akteon“ – Pas de deux und „ Dreispitz“ – Pas de deux bei der
  • „Gala des klassischen Tanzes“ unter der Leitung von Rosina Kovacs
  • 07/2002 „Neoklassisches Trio“ zur ersten deutschen Präsentation vom neuen Volkswagenmodell Phaeton in Trier
  • 07/2005 „Neoklassisches Pas de deux“ bei dem Internationalen Trachtenfestivain Kröv an der Mosel
  • 08/2006 Improvisationsauftritt in der „ Mystischen Nacht“ in den Kaiserthermen Trier unter der Leitung von Alexander Galitski
  • 09/2007 Soloauftritt als „ Elfe“ ( auf Spitzenschuhen mit Sprechtext) zur 50 Jahr-Feier der Deutschen Bank
  • in Luxemburg, Werbe-Auftritt in Trier für das „Holzland Leyendecker“
  • 08/2008 Improvisationsauftritt in der „ Mystischen Nacht“ in den Kaiserthermen Trier unter der Leitungund Choreographie von Alexander Galitski
  • 08/2010 Improvisationsauftritt in der „ Mystischen Nacht“ in den Kaiserthermen Trier unter der Leitungund Choreographie von Alexander Galitski
  • 12/2012 “Magic” Prinzregententheater
  • 02/2013 “Ballettgala” – Ballettschule Dance and Soul
  • 07/2015 “Dance Circus” – Tango mit Domenico Amendolara
  • 10/2015 “Verstehen Sie Spaß – Live Show” Auftritt mit Culcha Candela
  • 05/2017 “Frühlingsgala Dance and Soul”

Trainingsleitung

  • 11/2005 bis 8/2008 Ballettschule Bernadette Wacht Trier, Klassischer Ballettunterricht und Choreographien für Kinder unterschiedlicher Altersstufen
  • 9/2008 bis heute Leitung einer eigenen Ballettschule „ Ballett – und Tanzschule Dance and Soul“ Klassischer Ballettunterricht, Jazz Dance, Modern Dance, Spitzenschuhtraining im Ausbildungscarakter und Choreographien und Einstudierung von Repertoire für Auftritte und Werbeveranstaltung
  • 9/2008 bis heute Festanstellung Referat für Bildung und Sport als Pädagogin für klassisches Ballett mit Spitzenschuhtraining, Jazz-Dance, und Modern-Dance, Musical, Singen und Kostümgestaltung in der Elly-Heuss-Ballettrealschule München
  • 9/2010 bis 7/2011 Übernahme des Musik-Unterrichts der 6. Klasse; Erste eigenständige Regie-Inszenierungs-Tätigkeit, u.a. auch Kostüm, Licht, Ton, Bühnenbild der bekannten Kinder-Musicals „ Der kleine Tag“
  • 9/2011 bis 7/2012 Die zweite Regie-Inszenierungs-Tätigkeit, u.a. auch Kostüm, Licht, Ton, Bühnenbild der bekannten Musicals „ Der Zauberer von Oz“ mit der 7. Klasse der Elly-Heuss-Realschule
  • 7/2014 Tanz-Gala mit allen Schülern der Elly – Heuss Realschule Tanz AGs
  • 7/2015 Erste Inszenierung von einem Handlungsballett „ Der Zaubererladen“ von Rossini/Respigi mit allen Schülerinnen der Elly – Heuss Realschule Tanz AGs
  • 7/2016 Tanz -Gala mit allen Schülern der Elly – Heuss Realschule Tanz AGs
  • 5/2017 Frühlings-Gala mit
  • 9/16 bis 7/17 Insenierung und Choregraphie des Tanzstückes ” Alice im Wunderland” mit den Schülern der Elly – Heuss Realschule Tanz AGs

Private Interessen und Fähigkeiten

Singen, Nähen und Kreatives Gestalten, Lesen, Musik, Fitness und Meditation